Andy Scherrer

Andy Scherrer

Biography

Andy Scherrer brachte sich zunächst das Saxophonspiel autodidaktisch bei. Anschliessend (klassisches) Saxophon-Studium an der Musikakademie in Basel bei Ivan Roth. Seit 1972 freischaffender Musiker (eigenes Trio, Billy Brooks Free Bop, Isla Eckingers Hot Mallets, Slyde Hampton-Jo Haider Orchestra.

Ab 1975 Lehrauftrag an der Swiss Jazz School in Bern. Gleichzeitig Aufnahmen und Konzerte mit Benny Baily, Dexter Gordon, Kenny Clarke, Curtis Fuller, Mel Lewis, Abdullah Ibrahim und vielen anderen. Mitglied (als ausgezeichneter Pianist) der Formation Cojazz, mit der er diverse Sängerinnen begleitet.

Mit seinem Quartett nahm er neben dem Joe-Henderson auch ein Tribut –Album für Mal Waldron auf („Remember Mal Waldron“, TCB) Sowie „Second Step“ (TCB).

Bei seiner Neusten Einspielung featured das Andy Scherrer Sextett, den Pianisten Bill Carrothers. Die Aufnahme erschien unter dem Titel „Wrong is Right“ ebenfalls beim Label TCB. Seit 1991 Mitglied des Vienna Jazz Orchestras und spielte mit diesem und anderen Formationen an allen wichtigen Jazz Festivals wie Montreux, Detroit USA, Saalfelden A, Paris, Den Haag, Huddersfield, Zürich, Bern, Willisau, etc. Andy Scherrer lebt in Basel.

Produktionen bei Foxtones:

FM 0910 – CD Release am 18.06.2010
Oliver Tabeling & Andy Scherrer »Hippocampus Valley« [2010]